Angebote zu "Remifemin" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

remifemin® mono
8,77 € *
ggf. zzgl. Versand

Remifemin mono bietet den iCR Spezialextrakt der Traubensilberkerze für Frauen die eine Einmalgabe bevorzugen. Remifemin mono eignet sich bei leichteren Symptomen wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche und Schlafstörungen bzw. im weiteren Verlauf der Wechseljahre. Remifemin mono enthält als Wirkstoff ausschließlich den Extrakt der Traubensilberkerze und keine Hormone oder Pflanzenhormone (Phytohormone). Wirksamkeit, Verträglichkeit und Sicherheit sind umfangreich geprüft und belegt. Was ist Remifemin® mono und wofür wird es angewendet? Remifemin® mono ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Linderung von Wechseljahresbeschwerden. Remifemin® mono wird angewendet zur Linderung von Wechseljahresbeschwerden wie z. B. Hitzewallungen und übermäßigem Schwitzen. Wie ist Remifemin® mono einzunehmen? Nehmen Sie Remifemin® mono immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Frauen in den Wechseljahren nehmen 1-mal täglich 1 Tablette. Nehmen Sie die Tablette bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit ein (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser). Sie können die Tablette unabhängig von den Mahlzeiten einnehmen. Aufgrund des Anwendungsgebietes ist eine Anwendung bei Kindern, Jugendlichen und Männern nicht vorgesehen. Für konkrete Dosierungsempfehlungen bei eingeschränkter Nieren-/Leberfunktion gibt es keine hinreichenden Daten. Dauer der Anwendung: Wenn die Symptome während der Anwendung des Arzneimittels anhalten, sollten Sie einen Arzt oder Apotheker aufsuchen. Die Wirkung von Remifemin® mono tritt nicht sofort ein. Erste Behandlungseffekte zeigen sich nach frühestens 2 Wochen Behandlung. Es empfiehlt sich, Remifemin® mono über mehrere Monate einzunehmen, jedoch ohne ärztliche Empfehlung nicht länger als 6 Monate. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Remifemin® mono zu stark oder zu schwach ist.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
remifemin® mono
14,88 € *
ggf. zzgl. Versand

Remifemin mono bietet den iCR Spezialextrakt der Traubensilberkerze für Frauen die eine Einmalgabe bevorzugen. Remifemin mono eignet sich bei leichteren Symptomen wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche und Schlafstörungen bzw. im weiteren Verlauf der Wechseljahre. Remifemin mono enthält als Wirkstoff ausschließlich den Extrakt der Traubensilberkerze und keine Hormone oder Pflanzenhormone (Phytohormone). Wirksamkeit, Verträglichkeit und Sicherheit sind umfangreich geprüft und belegt. Was ist Remifemin® mono und wofür wird es angewendet? Remifemin® mono ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Linderung von Wechseljahresbeschwerden. Remifemin® mono wird angewendet zur Linderung von Wechseljahresbeschwerden wie z. B. Hitzewallungen und übermäßigem Schwitzen. Wie ist Remifemin® mono einzunehmen? Nehmen Sie Remifemin® mono immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Frauen in den Wechseljahren nehmen 1-mal täglich 1 Tablette. Nehmen Sie die Tablette bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit ein (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser). Sie können die Tablette unabhängig von den Mahlzeiten einnehmen. Aufgrund des Anwendungsgebietes ist eine Anwendung bei Kindern, Jugendlichen und Männern nicht vorgesehen. Für konkrete Dosierungsempfehlungen bei eingeschränkter Nieren-/Leberfunktion gibt es keine hinreichenden Daten. Dauer der Anwendung: Wenn die Symptome während der Anwendung des Arzneimittels anhalten, sollten Sie einen Arzt oder Apotheker aufsuchen. Die Wirkung von Remifemin® mono tritt nicht sofort ein. Erste Behandlungseffekte zeigen sich nach frühestens 2 Wochen Behandlung. Es empfiehlt sich, Remifemin® mono über mehrere Monate einzunehmen, jedoch ohne ärztliche Empfehlung nicht länger als 6 Monate. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Remifemin® mono zu stark oder zu schwach ist.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
remifemin® FeuchtCreme
12,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Remifemin® FeuchtCreme (Medizinprodukt) Beschwerden durch Trockenheit der Scheide und im äußeren Intimbereich (Trockenheitsgefühl, Brennen, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder Juckreiz), z.B. in den Wechseljahren. Kann auch zur Erleichterung des Geschlechtsverkehrs angewendet werden. Wirkstoffe Hamamelis virginiana-Wasser Natrium-(RS)-lactat Milchsäure weitere Informationen Remifemin FeuchtCreme Feuchtigkeit und Lipide Das Medizinprodukt unterstützt die Haut mit nachhaltiger Feuchtigkeit und Pflege. Für die intensive Befeuchtung sorgt der hohe Wassergehalt der Creme. Pflegende Lipide (Fette) halten die Haut geschmeidig und zart. Zugesetzte Milchsäure bewirkt, dass die Remifemin FeuchtCreme auf einen pH-Wert von 4,2 -4,5 eingestellt ist und so den Erhalt des natürlichen, leicht sauren pH-Wertes der Scheide unterstützt. Remifemin FeuchtCreme enthält Hamameliswasser, ein Wasserdampfdestillat der frisch geschnittenen Zweige beziehungsweise Blätter der Virginischen Zaubernuss (Hamamelis virginiana L.). Die Pflanze wird in der indianischen Medizin bereits seit Jahrhunderten benutzt. Zubereitungen aus Hamamelis werden heute in Kosmetika, Arzneimitteln und Medizinprodukten eingesetzt. Remifemin FeuchtCreme enthält im Unterschied zu den meisten anderen Vaginalcremes keinerlei Hormone. Die regelmäßige Anwendung kann dazu beitragen Reizungen und Entzündungen in der Scheide und im äußeren Intimbereich vorzubeugen und eine optimale Scheidengesundheit fördern. So trägt die Remifemin FeuchtCreme auch zu einem entspannten und angenehmen Geschlechtsverkehr bei. Remifemin FeuchtCreme kommt ohne Farb-und Duftstoffe aus. So wird der Scheidentrockenheit mit der pflegenden Feuchtcreme vom Wechseljahresspezialisten Remifemin auf besonders sanfte und natürliche Weise entgegengewirkt. - befeuchtet, pflegt und beruhigt gereizte Haut - fördert eine optimale Scheidengesundheit - ist frei von Hormonen, Farb-und Duftstoffen Anwendungsempfehlung Anwendungshinweise Die Creme mit einem sauberen Finger im Scheideneingang und auf die Haut des äußeren Intimbereichs auftragen und verteilen. Auf gute Hygiene im Intimbereich achten. Hinweis für die Anwendung zusammen mit Kondomen Die Creme kann bei Scheidentrockenheit vor dem Geschlechtsverkehr angewedendet werden. Um unter gleichzeitiger Anwendung von Remifemin® FeuchtCreme und Kondomen die Unversehrtheit von Kondomen nichtzu beeinträchtigen, achten Sie bitte darauf, dass diese Latexfrei, z. B. aus Polyurethan (PU) sind. Inhaltsstoffe Wirkstoffe Hamamelis virginiana-Wasser Natrium-(RS)-lactat Milchsäure Inhaltsstoffe Benzylalkohol Cetylstearylalkohol (RS)-2-Octyldodecan-1-ol Polysorbat 60 Cetylpalmitat Sorbitan stearat Wasser, gereinigtes Hinweise Hinweise Bei stärker ausgeprägten Beschwerden durch Trockenheit sollte zunächst ärztlicher Rat eingeholt werden. Remifemin® FeuchtCreme darf nicht bei bekannter Überempfindlichkeit oder Allergie gegenübereinem der Bestandteile angewendet werden. Die Creme soll nicht unmittelbar nach einer Entbindung angewandt werden. Auch bei Vorliegen einer Scheideninfektion (z.B. Scheidenpilz) ist Remifemin®FeuchtCreme nicht anzuwenden; in diesem Fall sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen. Im Falle einer Beschädigung der Tube, des Applikators oder einer Veränderung der Beschaffenheit der Creme benutzenSie das Produkt nicht und informieren Sie den Hersteller.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
remifemin plus Johanniskraut Filmtabletten, 100 St
16,19 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Wechseljahre pflanzlich und hormonfrei behandeln Remifemin plus Johanniskraut mit den pflanzlichen Wirkstoffen aus Traubensilberkerze und Johanniskraut lindert effektiv und hormonfrei Wechseljahresbeschwerden wie z. B. Hitzewallungen und übermäßiges Schwitzen. Durch das enthaltene Johanniskraut werden auch die seelischen Begleitsymptome wie Verstimmungszustände, Nervosität und erhöhte Reizbarkeit gebessert. Die Produktvorteile von Remifemin plus Johanniskraut auf einen Blick: Hochdosierter, exklusiv in den Remifemin-Präparaten enthaltener iCR*-Spezialextrakt Bei Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, Nervosität und erhöhter Reizbarkeit Genauso effektiv wie eine niedrig dosierte Hormontherapie Hormonfrei: Studien zeigen keinen Einfluss auf Brust- und Gebärmuttergewebe Wirksamkeit und Sicherheit wurden für den enthaltenen iCR*-Spezialextrakt in vielen Studien eindrucksvoll belegt Glutenfrei und vegetarisch Der in Remifemin plus Johanniskraut eingesetzte iCR*-Spezialextrakt enthält weder Hormone noch Pflanzenhormone (sogenannte Phytoöstrogene).

Anbieter: Apo-rot
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Remifemin Feuchtcreme
11,49 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Remifemin Feuchtcreme (Packungsgröße: 50 g)Remifemin Feuchtcreme (Packungsgröße: 50 g) fördert eine optimale Scheidengesundheit und befeuchtet, pflegt und beruhigt gereizte Haut. Remifemin Feuchtcreme (Packungsgröße: 50 g) ist frei von Hormonen, Farb-und Duftstoffen.Die zugesetzte Milchsäure in Remifemin Feuchtcreme (Packungsgröße: 50 g) stellt die Creme auf einen pH-Wert von 4,2 ?4,5 ein und unterstützt den Erhalt des natürlichen, leicht sauren pH-Wertes der Scheide. Wirkungsweise von Remifemin Feuchtcreme (Packungsgröße: 50 g)Remifemin Feuchtcreme (Packungsgröße: 50 g) enthält Hamameliswasser, ein Wasserdampfdestillat der frisch geschnittenen Zweige beziehungsweise Blätter der Virginischen Zaubernuss (Hamamelis virginiana L.).Remifemin Feuchtcreme (Packungsgröße: 50 g) enthält keinerlei Hormone und trägt bei der regelmäßigen Anwendung dazu bei, Reizungen in der Scheide und im äußeren Intimbereich vorzubeugen. Remifemin Feuchtcreme (Packungsgröße: 50 g) fördet eine optimale Scheidengesundheit, sie trägt auch zu einem entspannten und angenehmen Geschlechtsverkehr bei. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenRemifemin Feuchtcreme (Packungsgröße: 50 g) enthält:Aqua, octyldodecanol, cetearyl alcohol, polysorba-te 60, hamamelis virginiana water, cetyl palmitate,sorbitan stearate, sodium lactate, benzyl alcohol,lactic acidGegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte das Produkt nicht verwendet werden.DosierungAnwendungsempfehlung von Remifemin Feuchtcreme (Packungsgröße: 50 g): Remifemin Feuchtcreme (Packungsgröße: 50 g) ist zur Anwendung in der Scheide und auf der Haut des äußeren Intimbereichs bestimmt, es kann mit und ohne Applikator angewendet werden. Achten Sie auf gute Hygiene im Intimbereich und saubere Hände.Beschwerden im Scheideneingang und im äußeren Intimbereich wird die Creme mit einem sauberen Finger aufgetragen und verteilt, es ist ein Cremestrang von ca. 0,5 cm Länge ausreichen. Der Applikator kann das Einführen einer kleinen Menge Creme im Bereich des Scheideneingangs erleichtern.Dazu den Applikator bis zur Hälfte befüllen (ca.2,5 g Creme), beachten Sie auch die Anwendungshinweise auf der Packungsbeilage.Die Anwendung sollte, vorzugsweise vor dem Schlafengehen, einmal täglich erfolgen, nNach Besserung der Beschwerden können Sie Remifemin Feuchtcreme (Packungsgröße: 50 g) seltener anwenden.Spätestens nach 30 aufeinanderfolgenden Anwendungstagen sollte eine Anwendungspause von mindestens zwei Tagen eingehalten werden.Remifemin Feuchtcreme (Packungsgröße: 50 g) kann auch unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr angewendet werden. Eine Unterbrechung der Anwendung während derMenstruation ist nicht erforderlich. Während einer Schwangerschaft kann Remifemin Feuchtcreme (Packungsgröße: 50 g) ohne Applikator (s. Hinweise für die Anwendung während der Schwangerschaft) angewendet werden.HinweiseRemifemin Feuchtcreme (Packungsgröße: 50 g) ist ohne Farb-und Duftstoffe aus. Alternative Suchbegriffe: ScheidentrockenheitWechseljahreFeuchtcremeHamamelisRemifemin Feuchtcreme (Packungsgröße: 50 g) können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
remifemin®
12,33 € *
ggf. zzgl. Versand

Remifemin bietet den iCR-Spezialextrakt der Traubensilberkerze in der Standarddosierung. Remifemin hat sich gerade bei leichteren Symptomen wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche und Schlafstörungen bzw. im weiteren Verlauf der Wechseljahre besonders bewährt und so einer Vielzahl von Frauen weltweit auf gut verträgliche Art und Weise Linderung gebracht. Remifemin enthält als Wirkstoff ausschließlich den Extrakt der Traubensilberkerze und keine Hormone oder Pflanzenhormone (Phytohormone). Wirksamkeit, Verträglichkeit und Sicherheit sind umfangreich geprüft und belegt. 1. Was ist Remifemin® und wofür wird es angewendet? Remifemin® ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Besserung von Wechseljahresbeschwerden. Remifemin® wird angewendet zur Besserung der durch die Wechseljahre bedingten psychischen und neurovegetativen Beschwerden wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche und Schlafstörungen. 2. Was müssen Sie vor der Einnahme von Remifemin® beachten? Remifemin® darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Cimicifugawurzelstock (Wurzelstock der Traubensilberkerze) oder einen der sonstigen Bestandteile von Remifemin® sind. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Remifemin® ist erforderlich, wenn Ihre Regelblutung gestört ist bzw. erneut auftritt. Auch wenn Sie anhaltende unklare Beschwerden haben oder andere Beschwerden neu auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. In diesen Fällen kann es sich um Erkrankungen handeln, die von einem Arzt abgeklärt werden müssen. wenn Sie gleichzeitig Östrogene einnehmen, darf dies nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Remifemin® kann die Wirkung der Östrogene verstärken. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. wenn Ihre Leber vorgeschädigt ist. Dann sollten Sie Remifemin® nur nach Rücksprache mit dem Arzt einnehmen. wenn Zeichen einer Leberschädigung auftreten (Gelbfärbung der Haut oder Augen, dunkler Urin, Schmerzen im Oberbauch, Übelkeit, Appetitverlust, Müdigkeit). Dann sollten Sie die Einnahme von Remifemin® sofort beenden und einen Arzt aufsuchen. Bei Einnahme von Remifemin® mit anderen Arzneimitteln: Es sind keine Wechselwirkungen bekannt. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Schwangerschaft und Stillzeit: Zur Anwendung von Remifemin® in der Schwangerschaft und in der Stillzeit liegen keine ausreichenden Daten vor. Remifemin® soll deshalb in der Schwangerschaft und in der Stillzeit nicht eingenommen werden. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen: Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Remifemin®: Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Remifemin® daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. 3. Wie ist Remifemin® einzunehmen? Nehmen Sie Remifemin® immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Zweimal täglich (morgens und abends) 1 Tablette unzerkaut mit etwas Flüssigkeit einnehmen (nicht lutschen). Sie können die Tabletten unabhängig von den Mahlzeiten einnehmen. Art der Anwendung: Remifemin® ist zum Einnehmen. Dauer der Anwendung: Die Wirkung von Remifemin® tritt nicht sofort ein. Erste therapeutische Effekte zeigen sich nach 2 Wochen Behandlung. Es empfiehlt sich, Remifemin® über mehrere Monate einzunehmen, jedoch ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Monate. Achten Sie bitte auf die Angaben unter 'Was müssen Sie vor der Einnahme von Remifemin® beachten?”. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Remifemin® zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge Remifemin® eingenommen haben, als Sie sollten: Bei Überdosierung von Remifemin® können die aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auftreten. Sie sollten das Arzneimittel dann absetzen und einen Arzt aufsuchen. Wenn Sie die Einnahme von Remifemin® vergessen haben: Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 4. Welche Nebenwirkungen sind möglich? Wie alle Arzneimittel kann Remifemin® Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt: sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1.000 Behandelten selten: weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten sehr selten: weniger als 1 von 10.000 Behandelten, oder unbekannt Mögliche Nebenwirkungen: selten: weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten Magen-Darm-Beschwerden (Oberbauchbeschwerden, Durchfall), allergische Reaktionen der Haut (Nesselsucht, Hautjucken, Hautausschlag), Schwellungen im Gesicht oder an den Gliedmaßen, Erhöhung der Leberwerte (Transaminasen), Gewichtszunahme. sehr selten: weniger als 1 von 10.000 Behandelten oder unbekannt Leberschädigungen bei der Anwendung von Arzneimitteln mit Cimicifugawurzelstock. Zurzeit ist ein sicherer ursächlicher Zusammenhang mit diesen Arzneimitteln nicht bewiesen. In diesen Fällen sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt aufsuchen. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. 5. Wie ist Remifemin® aufzubewahren? Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der seitlichen Lasche dieser Packung aufgedruckten Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Nicht über 30° C aufbewahren! 6. Weitere Informationen Was Remifemin® enthält: Der Wirkstoff ist: 1 Tablette enthält 2,5 mg Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock (6 - 11:1) Auszugsmittel: Propan-2-ol (40 % V/v) Die sonstigen Bestandteile sind: Cellulosepulver Lactose-Monohydrat Kartoffelstärke Magnesiumstearat

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
remifemin®
21,58 € *
ggf. zzgl. Versand

Remifemin bietet den iCR-Spezialextrakt der Traubensilberkerze in der Standarddosierung. Remifemin hat sich gerade bei leichteren Symptomen wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche und Schlafstörungen bzw. im weiteren Verlauf der Wechseljahre besonders bewährt und so einer Vielzahl von Frauen weltweit auf gut verträgliche Art und Weise Linderung gebracht. Remifemin enthält als Wirkstoff ausschließlich den Extrakt der Traubensilberkerze und keine Hormone oder Pflanzenhormone (Phytohormone). Wirksamkeit, Verträglichkeit und Sicherheit sind umfangreich geprüft und belegt. 1. Was ist Remifemin® und wofür wird es angewendet? Remifemin® ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Besserung von Wechseljahresbeschwerden. Remifemin® wird angewendet zur Besserung der durch die Wechseljahre bedingten psychischen und neurovegetativen Beschwerden wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche und Schlafstörungen. 2. Was müssen Sie vor der Einnahme von Remifemin® beachten? Remifemin® darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Cimicifugawurzelstock (Wurzelstock der Traubensilberkerze) oder einen der sonstigen Bestandteile von Remifemin® sind. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Remifemin® ist erforderlich, wenn Ihre Regelblutung gestört ist bzw. erneut auftritt. Auch wenn Sie anhaltende unklare Beschwerden haben oder andere Beschwerden neu auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. In diesen Fällen kann es sich um Erkrankungen handeln, die von einem Arzt abgeklärt werden müssen. wenn Sie gleichzeitig Östrogene einnehmen, darf dies nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Remifemin® kann die Wirkung der Östrogene verstärken. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. wenn Ihre Leber vorgeschädigt ist. Dann sollten Sie Remifemin® nur nach Rücksprache mit dem Arzt einnehmen. wenn Zeichen einer Leberschädigung auftreten (Gelbfärbung der Haut oder Augen, dunkler Urin, Schmerzen im Oberbauch, Übelkeit, Appetitverlust, Müdigkeit). Dann sollten Sie die Einnahme von Remifemin® sofort beenden und einen Arzt aufsuchen. Bei Einnahme von Remifemin® mit anderen Arzneimitteln: Es sind keine Wechselwirkungen bekannt. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Schwangerschaft und Stillzeit: Zur Anwendung von Remifemin® in der Schwangerschaft und in der Stillzeit liegen keine ausreichenden Daten vor. Remifemin® soll deshalb in der Schwangerschaft und in der Stillzeit nicht eingenommen werden. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen: Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Remifemin®: Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Remifemin® daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. 3. Wie ist Remifemin® einzunehmen? Nehmen Sie Remifemin® immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Zweimal täglich (morgens und abends) 1 Tablette unzerkaut mit etwas Flüssigkeit einnehmen (nicht lutschen). Sie können die Tabletten unabhängig von den Mahlzeiten einnehmen. Art der Anwendung: Remifemin® ist zum Einnehmen. Dauer der Anwendung: Die Wirkung von Remifemin® tritt nicht sofort ein. Erste therapeutische Effekte zeigen sich nach 2 Wochen Behandlung. Es empfiehlt sich, Remifemin® über mehrere Monate einzunehmen, jedoch ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Monate. Achten Sie bitte auf die Angaben unter 'Was müssen Sie vor der Einnahme von Remifemin® beachten?”. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Remifemin® zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge Remifemin® eingenommen haben, als Sie sollten: Bei Überdosierung von Remifemin® können die aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auftreten. Sie sollten das Arzneimittel dann absetzen und einen Arzt aufsuchen. Wenn Sie die Einnahme von Remifemin® vergessen haben: Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 4. Welche Nebenwirkungen sind möglich? Wie alle Arzneimittel kann Remifemin® Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt: sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1.000 Behandelten selten: weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten sehr selten: weniger als 1 von 10.000 Behandelten, oder unbekannt Mögliche Nebenwirkungen: selten: weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten Magen-Darm-Beschwerden (Oberbauchbeschwerden, Durchfall), allergische Reaktionen der Haut (Nesselsucht, Hautjucken, Hautausschlag), Schwellungen im Gesicht oder an den Gliedmaßen, Erhöhung der Leberwerte (Transaminasen), Gewichtszunahme. sehr selten: weniger als 1 von 10.000 Behandelten oder unbekannt Leberschädigungen bei der Anwendung von Arzneimitteln mit Cimicifugawurzelstock. Zurzeit ist ein sicherer ursächlicher Zusammenhang mit diesen Arzneimitteln nicht bewiesen. In diesen Fällen sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt aufsuchen. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. 5. Wie ist Remifemin® aufzubewahren? Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der seitlichen Lasche dieser Packung aufgedruckten Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Nicht über 30° C aufbewahren! 6. Weitere Informationen Was Remifemin® enthält: Der Wirkstoff ist: 1 Tablette enthält 2,5 mg Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock (6 - 11:1) Auszugsmittel: Propan-2-ol (40 % V/v) Die sonstigen Bestandteile sind: Cellulosepulver Lactose-Monohydrat Kartoffelstärke Magnesiumstearat

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
remifemin®
7,78 € *
ggf. zzgl. Versand

Remifemin bietet den iCR-Spezialextrakt der Traubensilberkerze in der Standarddosierung. Remifemin hat sich gerade bei leichteren Symptomen wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche und Schlafstörungen bzw. im weiteren Verlauf der Wechseljahre besonders bewährt und so einer Vielzahl von Frauen weltweit auf gut verträgliche Art und Weise Linderung gebracht. Remifemin enthält als Wirkstoff ausschließlich den Extrakt der Traubensilberkerze und keine Hormone oder Pflanzenhormone (Phytohormone). Wirksamkeit, Verträglichkeit und Sicherheit sind umfangreich geprüft und belegt. 1. Was ist Remifemin® und wofür wird es angewendet? Remifemin® ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Besserung von Wechseljahresbeschwerden. Remifemin® wird angewendet zur Besserung der durch die Wechseljahre bedingten psychischen und neurovegetativen Beschwerden wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche und Schlafstörungen. 2. Was müssen Sie vor der Einnahme von Remifemin® beachten? Remifemin® darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Cimicifugawurzelstock (Wurzelstock der Traubensilberkerze) oder einen der sonstigen Bestandteile von Remifemin® sind. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Remifemin® ist erforderlich, wenn Ihre Regelblutung gestört ist bzw. erneut auftritt. Auch wenn Sie anhaltende unklare Beschwerden haben oder andere Beschwerden neu auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. In diesen Fällen kann es sich um Erkrankungen handeln, die von einem Arzt abgeklärt werden müssen. wenn Sie gleichzeitig Östrogene einnehmen, darf dies nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Remifemin® kann die Wirkung der Östrogene verstärken. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. wenn Ihre Leber vorgeschädigt ist. Dann sollten Sie Remifemin® nur nach Rücksprache mit dem Arzt einnehmen. wenn Zeichen einer Leberschädigung auftreten (Gelbfärbung der Haut oder Augen, dunkler Urin, Schmerzen im Oberbauch, Übelkeit, Appetitverlust, Müdigkeit). Dann sollten Sie die Einnahme von Remifemin® sofort beenden und einen Arzt aufsuchen. Bei Einnahme von Remifemin® mit anderen Arzneimitteln: Es sind keine Wechselwirkungen bekannt. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Schwangerschaft und Stillzeit: Zur Anwendung von Remifemin® in der Schwangerschaft und in der Stillzeit liegen keine ausreichenden Daten vor. Remifemin® soll deshalb in der Schwangerschaft und in der Stillzeit nicht eingenommen werden. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen: Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Remifemin®: Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Remifemin® daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. 3. Wie ist Remifemin® einzunehmen? Nehmen Sie Remifemin® immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Zweimal täglich (morgens und abends) 1 Tablette unzerkaut mit etwas Flüssigkeit einnehmen (nicht lutschen). Sie können die Tabletten unabhängig von den Mahlzeiten einnehmen. Art der Anwendung: Remifemin® ist zum Einnehmen. Dauer der Anwendung: Die Wirkung von Remifemin® tritt nicht sofort ein. Erste therapeutische Effekte zeigen sich nach 2 Wochen Behandlung. Es empfiehlt sich, Remifemin® über mehrere Monate einzunehmen, jedoch ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Monate. Achten Sie bitte auf die Angaben unter 'Was müssen Sie vor der Einnahme von Remifemin® beachten?”. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Remifemin® zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge Remifemin® eingenommen haben, als Sie sollten: Bei Überdosierung von Remifemin® können die aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auftreten. Sie sollten das Arzneimittel dann absetzen und einen Arzt aufsuchen. Wenn Sie die Einnahme von Remifemin® vergessen haben: Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 4. Welche Nebenwirkungen sind möglich? Wie alle Arzneimittel kann Remifemin® Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt: sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1.000 Behandelten selten: weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten sehr selten: weniger als 1 von 10.000 Behandelten, oder unbekannt Mögliche Nebenwirkungen: selten: weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten Magen-Darm-Beschwerden (Oberbauchbeschwerden, Durchfall), allergische Reaktionen der Haut (Nesselsucht, Hautjucken, Hautausschlag), Schwellungen im Gesicht oder an den Gliedmaßen, Erhöhung der Leberwerte (Transaminasen), Gewichtszunahme. sehr selten: weniger als 1 von 10.000 Behandelten oder unbekannt Leberschädigungen bei der Anwendung von Arzneimitteln mit Cimicifugawurzelstock. Zurzeit ist ein sicherer ursächlicher Zusammenhang mit diesen Arzneimitteln nicht bewiesen. In diesen Fällen sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt aufsuchen. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. 5. Wie ist Remifemin® aufzubewahren? Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der seitlichen Lasche dieser Packung aufgedruckten Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Nicht über 30° C aufbewahren! 6. Weitere Informationen Was Remifemin® enthält: Der Wirkstoff ist: 1 Tablette enthält 2,5 mg Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock (6 - 11:1) Auszugsmittel: Propan-2-ol (40 % V/v) Die sonstigen Bestandteile sind: Cellulosepulver Lactose-Monohydrat Kartoffelstärke Magnesiumstearat

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Remifemin Plus Johanniskraut 100 Filmtabletten
17,45 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 11517226 Remifemin Plus Johanniskraut 100 Filmtabletten Wechseljahre pflanzlich und hormonfrei behandeln Remifemin plus Johanniskraut mit den pflanzlichen Wirkstoffen aus Traubensilberkerze und Johanniskraut lindert effektiv und hormonfrei Wechseljahresbeschwerden wie z. B. Hitzewallungen und übermäßiges Schwitzen. Durch das enthaltene Johanniskraut werden auch die seelischen Begleitsymptome wie Verstimmungszustände, Nervosität und erhöhte Reizbarkeit gebessert. - Hochdosierter, exklusiv in den Remifemin-Präparaten enthaltener iCR*-Spezialextrakt - Bei Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, Nervosität und erhöhter Reizbarkeit - Genauso effektiv wie eine niedrig dosierte Hormontherapie - Hormonfrei: Studien zeigen keinen Einfluss auf Brust- und Gebärmuttergewebe , - Wirksamkeit und Sicherheit wurden für den enthaltenen iCR*-Spezialextrakt in vielen Studien eindrucksvoll belegt - Glutenfrei und vegetarisch Der in Remifemin plus Johanniskraut eingesetzte iCR*-Spezialextrakt enthält weder Hormone noch Pflanzenhormone (sogenannte Phytoöstrogene). Anhand klinischer Studien konnte mehrfach belegt werden, dass die Einnahme des iCR*-Spezial-extraktes keine unerwünschten Effekte auf Brust- und Gebärmuttergewebe auf-weist.2 Durch das enthaltene Johanniskraut werden nicht nur körperliche Symptome der Wechseljahre gebessert, sondern auch seelische Begleitsymptome wie Stimmungsschwankungen, Nervosität und erhöhte Reizbarkeit gemindert. Der enthaltene Johanniskrautextrakt zeigte in klinischen Studien keine klinisch relevanten Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln. Ebenso konnte keine signifikant erhöhte Lichtempfindlichkeit festgestellt werden. , Da die Lichtempfindlichkeit individuell variiert, sollte vorsichtshalber ein Sonnenschutzmittel mit dem nächsthöheren Lichtschutzfaktor gewählt werden. * isopropanolischer Cimicifuga racemosa Extrakt. Wirksamkeit und Sicherheit an mehr als 12.000 Frauen in über 30 Studien bestätigt.4 4 Castelo-Branco, 2016. Climacteric, 19 (Suppl 1): 4885. Anwendungsgebiete Bei stärkeren oder betont seelischen Beschwerden, nach Absetzen einer Hormontherapie oder zu Beginn der Wechseljahre. Einnahme 2x täglich 2 Filmtabletten.* Dosisreduktion möglich: Ab der 9. Woche 2x1 Filmtablette täglich. *Erfahrungswerte aus der Praxis mit dem wirkstoffgleichen Präparat Remifemin plus zeigen, dass Patientinnen mit ausgeprägter oder psychischer Symptomatik von einer längerfristigen hochdosierten Behandlung (2x2 Filmtabletten Remifemin plus Johanniskraut) profitieren können. Wirkstoffe 1 Filmtablette enth. 70 mg Trockenextrakt aus Johanniskraut( 3,5 - 6 : 1), Auszugsmittel Ethanol 60 % ( V/V), und 3,75 mg Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock ( 6 - 11 : 1), Auszugsmittel Propan-2-ol 40 % (V/V).

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot